“Activity Seeking”: Steigerung des täglichen Geh- und Laufpensums ohne Zeitverlust

Die Einbindung von körperlicher Aktivität in Alltagsaktivitäten (z. B. Treppensteigen statt Lift benutzen; Wege zu Fuß oder per Rad zurücklegen) kann das Aktivitätsniveau entscheidend erhöhen. Anstrengendere Aktivitäten, die vor allem regelmäßig durchgeführt werden, bringen einen größeren Nutzen für die Gesundheit.Bereits relativ kurze Schübe von Aktivität, die sich besonders effizient durch Gehen, Laufen und Treppensteigen in den Alltag integrieren lassen, führen zu den oben beschriebenen „Myokin“-Ausschüttungen. Die von den Muskeln bgegebenen Substanzen wirken dabei oft über mehrere Stunden nach, so dass über kurze intensive Bewegung im Alltag (genannt „activity seeking“) ohne große Änderungen des Tagesablaufs ein erheblicher positiver Einfluss auf den Ge-samtgesundheitszustand erzielt werden kann.
Laut einer Studie lassen sich alle Gründe keinen Sport zu machen auf vier wesentliche Faktoren reduzieren:

  • Das Fehlen von (Frei-)Zeit
  • Verlegenheit bestimmte Aktivitäten auszuführe
  • Die Unfähigkeit eine Aktivität energisch zu betreiben
  • Das Fehlen von Freude/Spaß an der Aktivität
  • Alle Gründe die gegen mehr Bewegung sprechen lassen sich in diese vier Bereiche einteilen. (Andersen, 1999)

Abb8-Folgen-von-InaktiviaetDer „Move Your Health®“-Ansatz umgeht alle diese Probleme. Vermehrt Geh- und Laufstrecken in den Alltag ein-zubauen, vorzugsweise mit hohen Intensitätsleveln (Treppensteigen oder Rennen) kostet kaum bis keine zusätzliche Zeit, trotzdem erreicht man dadurch insgesamt die von diversen Gesundheitsinstituten (Robert Koch Institut, EUFIC) vorgeschlagenen täglichen 30 bis 45 Minuten Aktivität. Im Gegenteil häufig spart man sich sogar Zeit, indem man z.B. die Treppe nimmt anstatt ewig auf den Lift zu warten oder sich mit vielen anderen auf eine Rolltreppe zu zwingen, wenn sich daneben eine Treppe befindet, die kaum benutzt wird.

Laufen und Gehen ist eine alltägliche Bewegung. Niemand wird durch Gehen und Laufen mehr Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit auf sich ziehen, wie es z.B. der Fall wäre, wenn man Wartezeiten (Bus, Bahn) mit Kniebeugen über-brückt, die einen ähnlich guten Effekt auf die körperliche und geistige Gesundheit haben, wie längere Geh-Strecken. Was nutzt einem eine Sportart die man nur unter bestimmten Voraussetzungen durchführen kann? Die meisten Sportarten benötigen schönes Wetter (Fußball), besondere Ausrüstung (Skifahren) und/oder sind vergleichsweise teuer (Hallenfußball, Fitnessstudio). Durch Activity Seeking ist es möglich mehr Aktivität zu jeder Zeit und an jedem Ort ohne zusätzlichen Kostenaufwand oder Abhängigkeit von äußeren Faktoren durchführen. Durch setzen von eigenen Zielen und vor allem die gleichzeitige Analyse durch den actibelt® (siehe unten) kommt auch der Spaß an der Bewegung nicht zu kurz.

Mehr Bewegung lässt sich auf viele Arten in den Alltag einbauen:

  • bestimmte Strecken schneller gehen oder kurz laufen
  • Treppen freihändig hoch laufen und mal auch zwei Stufen mit einem Schritt nehmen
  • sich angewöhnen täglich zu Fuß einkaufen zu gehen, statt wöchentlich mit dem Auto
  • bewusst Bewegen, versuchen Intensitäten und die eigene Körperspannung zu steigern
  • häufig Sitzpositionen ändern und dabei auf korrekte Haltung achten
  • beim Aufstehen aus einem Sessel nur ein Bein belasten und langsam und mit Spannung aufrichten
  • sich bewusst längere Laufstrecken schaffen (z.B. Papierkorb im Büro ins Nebenzimmer stellen)

Steigerung des täglichen Geh- und Laufpensums ohne Zeitverlust! Es wird nicht nur erklärt wie man mehr Bewegung ohne Zusatzkosten oder hohen Zeitaufwand in jeden Alltag bekommt, sondern auch was bei Bewegung im Körper passiert. Nur so kann ein Verständnis dafür entwickelt werden, warum Bewegung gesund ist und wie sie vielen Krankheiten vorbeugt.

Leave a Comment